Home

Über uns

Weiterbildungen

Affenpinscher

Geschichte der Rasse

Fellpflege

Aktuelles

Unsere Äffchen

Deckrüden

Welpen

Würfe

          > F-Wurf

          > J-Wurf

Nachkommen

Galerie

Andenken

Ausstellungen

Presse

Forum

Gästebuch

Kontakt/Links

Impressum

 

 

 

 

© by A. Wambach

2005 - 2018

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  Der Affenpinscher

 

  Aussehen:         

Der Affenpinscher ist rauhaarig, klein, gedrungen, mit einem affenartigen Gesichtsausdruck, der dem kleinen Pinscher seinen Namen gab. Hinter dem drolligen Aussehen verbirgt sich ein ganzer Kerl mit viel Mut, Temperament und Intelligenz.

Der Körper ist kräftig, quadratisch und kompakt. Vom Widerrist ausgehend fällt die obere Profillinie nach hinten leicht in annähernd gerader Linie ab. Der Widerrist bildet die höchste Stelle der Oberlinie. Der Rücken ist kräftig, kurz und stramm. Die Lenden sind kurz und kräftig. Der Abstand vom letzten Rippenbogen bis zur Hüfte ist kurz und gibt dem Hund ein kompaktes Erscheinungsbild. Die Kruppe kurz, leicht abgerundet und geht unmerklich in den Rutenansatz über. Der Bauch ist mässig aufgezogen. Bauch- und Oberlinie (vom Widerrist bis zum Rutenansatz) verlaufen etwa parallel.

 

FCI-Standard Nr.186

 

  Kopf:

Der Kopf ist eher kugelig als gestreckt, hochgewölbt mit ausgeprägter Stirn. Der Fang ist kurz, aber nicht griffonartig nach oben gebogen. Nasenkuppe und Lippen sind schwarz.

  Gebiss:

Rein weiß, vorbeißend, dabei gut schließend. Die schwarzen Lefzen liegen fest an den Kiefern an. Der Unterkiefer überragt den Oberkiefer und ist leicht nach oben gebogen. Die Schneidezähne des gesunden Gebisses sind möglichst regelmässig in einer leicht abgerundeten Linie angeordnet. Die Fang- und Schneidezähne dürfen bei geschlossenem Fang nicht sichtbar sein, ebensowenig darf der Affenpinscher bei geschlossenem Fang die Zunge zeigen. Das Fehlen von zwei der PM1, der PM2, oder der PM3 bzw. zwei in einer Kombination dieser Zähne wird toleriert.

  Ohren:

Unkupiertes Ohr: hoch angesetzt, V-förmig mit Klappfalte oder kleines Stehohr, gleichmäßig aufrecht getragen.

  Augen:

Die dunklen Augen sind rund und voll, jedoch nicht glotzend, mit anliegenden, schwarz pigmentierten Lidrändern, umrahmt von einem harschen Haarkranz.

  Haar:

Das Körperhaar soll hart und dicht sein. Am Kopf bildet es den besonderen Schmuck durch buschige und stachelige Brauen und eine kranzförmige Einfassung der Augen, einen stattlichen Bart, Schopf- und Backenbehaarung. Auch das Kopfhaar soll möglichst hart, strähnig und radial abstehend sein. Es trägt wesentlich zum affenartigen Gesamteindruck bei, auf den der Name zurückzuführen ist.

  Farbe:

Die Farbe ist rein schwarz als anzustrebendes Zuchtziel, zugelassen sind auch braune oder graue Abzeichen beziehungsweise Tönungen.

  Grösse:

Die Widerristhöhe liegt zwischen 25 und 30 cm.

  Gewicht:

Er kann von 4 bis 6 kg wiegen.

  Charakter:

Unerschrocken bis tollkühn; ein tüchtiger und lautstarker Wächter von Haus und Hof, der auf Fremde misstrauisch oder gar wütend reagiert. Sehr lebhaft und seinem Besitzer eng verbunden. Seinen Menschen ist er ein liebevoller, etwas kauziger Hausgenosse mit ausgeprägter Persönlichkeit. Die Ernsthaftigkeit, das Selbstbewusstsein und der "Witz" dieses Hundes kann selbst griesgrämig Menschen zum Lachen bringen.

 

 Quelle: Bücher aus dem Privatgebrauch